Färbepflanzen vor der Haustür: Johanniskraut

Johanniskraut

Ich muss euch etwas gestehen: Bis vor einem Jahr wusste ich nicht, wie Johanniskraut aussieht. Ja, ich kannte die Pflanze wirklich nur vom Namen von antidepressiven Pillen. Doch seitdem ich mich im Rahmen meiner Wildnispädagogikausbildung angefangen habe, mit den Pflanzen zu beschäftigen, kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wie blind ich vorher durch die Welt gegangen bin. (Über  meinen Weg zum Johanniskraut habe ich hier geschrieben).

Wo findet ihr Johanniskraut?

Denn sobald man einmal weiß, wie Johanniskraut aussieht, dann findet man es wirklich an jeder Straßenecke, ja in jedem Straßengraben.

Dort pflücke ich sie aber eigentlich nur im Notfall, denn die Verschmutzung durch Abgase ist an diesen Orten doch recht hoch. Leider gibt es hier bei uns kaum noch schöne Magerwiesen, in denen Johanniskraut wächst, vieles ist der intensiven Landwirtschaft zum Opfer gefallen (mehr dazu könnt ihr nächste Woche in dem Interview mit Tim Täger von der Jagd- und Wildnisschule Jagwina erfahren.) Also suche ich in Beeten am Straßenrand, wo sich sich wild eingesäät hat, an Feldrändern (hier besteht aber leider auch Pestizidgefahr) und an anderen nährstoffarmen Orten. Das können Spielplätze sein (ein sehr guter Fundort) oder auch Feldwege.

Wann wird Johanniskraut gepflückt?

Traditionell wird Johanniskraut zum 24. Juni gesammelt, dem Namenstag des Heiligen Johannes. Aber dieses Jahr ist alles etwas früher dran, darum blüht bei uns bereits jetzt das Johanniskraut. Letztes Jahr hat es wegen des vielen Regens später geblüht, da habe ich es sogar im September noch Johanniskraut gepflückt.

Johanniskraut in der Heilkunde

getrocknetes Johanniskraut

Für mich ist das Johanniskraut einer der großen Geschenke der Natur an den Menschen, es hilft den Menschen auf so vielen Wegen und ist extrem ergiebig. Wenn man ein bisschen daran reibt, dann sieht man schon das charakteristische rote Öl, das man für die Behandlung von Wunden, harten Narben, Kopf- und Muskelschmerzen und zur Hautpflege verwenden kann. (Hier geht es zu einer Anleitung für das Öl).

Aber auch Tee aus Johanniskraut ist ein bekanntes Mittel gegen depressive Stimmung im Winter. Johanniskraut speichert die Wärme des Sommers und stellt uns diese im Winter dann wieder zur Verfügung. Dafür ernte ich die ganze Pflanze und trockne diese dann. (Auch hier wieder darauf achten, dass ihr diese an einem möglichst pestizid- und abgasfreien Ort erntet. Ich habe dieses Jahr in den Wiesen rund um die Wildnisschule Hoher Fläming ganz viel geerntet und bin sehr dankbar für diesen Ort).

Färben mit Johanniskraut

Fürs Färben pflücke ich nur die Blüten (am besten jeden Morgen neu, immer die neu erblühten), sammele sie ein bisschen und färbe dann damit. Die Farben variieren bei einer Beizung mit Alaun von Rot bis Gelb, ich habe aber schon andere Ergebnisse mit Grün gesehen (zum Beispiel bei Hey Mama Wolf), die mit der ganzen Pflanze gefärbt hat. Bei einer Beizung mit Soja werden in meiner Erfahrung die Farben schwächer, hier habe ich eher Rosa bekommen als Rot.

Johanniskraut färbt recht intensiv, aber da die Blüten klein sind und wenig wiegen, muss man schon eine Weile sammeln bevor man eine gute Färbeflotte zusammen hat. Bei genauen Angaben bin ich wie immer nicht so gut, neulich habe ich mit 18r Johanniskraut 50 gr Baumwolle/Leinen gefärbt und dabei ein schönes Gelb bekommen, für Rot hat es nicht gereicht.

Mit Johanniskraut gefärbtes T-Shirt

Kreative Projekte

Wenn es so warm ist, dann färbe ich keine Wolle mehr, sondern nur Baumwolle als Garn oder als Stoff. Letztes Jahr habe ich ein mit Soja gebeiztes T-Shirt mit Johanniskraut gefärbt und verschenkt, sozusagen ein Heil T-Shirt, frei von jeglicher Chemie.

Inspiriert wurde das ganze durch das fantastische Magazin „Plants are Magic“, das von Rebecca Desnos, einer englischen Färberin, herausgeben wird. In der ersten Ausgabe „Well-Being“ beschreibt sie die Vorgehensweise für einen Heilschal und so ist meine Idee eines heilenden T-Shirts entstanden.

Verlosung

Dieses Mal könnt ein e-book des Buches „Botanical Colour at your Fingerprint“ von Rebecca Desnos gewinnen sowie einen Eco-Print Kit von Hey Mama Wolf, mit dem ihr sofort mit dem Färben loslegen könnt. Er enthält Alaun und auch Pflanzenmaterial zum Färben.

Ecoprint
Ecoprint
Ecoprint
Ecoprint Kit von Hey Mama Wolf

Beim Eco-Printing werden Pflanzenmaterialien auf einem Stück Stoff angebracht und dann gefärbt. Meine ersten Versuche mit Eco-Printing letztes Jahr waren nicht von Erfolg gekrönt, darum kann ich diesen Starterkit nur empfehlen.

Um das e-Book und den Eco-Print Kit zu gewinnen, müsst ihr nur unten einen Kommentar hinterlassen. Die Verlosung erfolgt am 28.6. um 10.00 Uhr.

Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Verlosung und viel Spaß beim Färben mit Johanniskraut,

Herzlich,

Eure Kathrin

48 Kommentare

  1. Wow, ich wusste gar nocht dass man mit Johanniskraut so tolle Farben hinbekommt. Hab erst vor kurzem meine ersten Pflanzenfärbversuche gemacht und bin fasziniert.

    Liebe Grüsse
    Noe

    1. Liebe Noe, das freut mich sehr! Ich wünsche dir weiter viel Spaß beim Färben mit Pflanzen, es ist so ein schöner Weg, sich mit der Natur zu verbinden. Liebe Grüße, Kathrin

  2. Ich habe noch nie gefärbt,weil ich es mir einfach nicht zugetraut habe,aber mit so einem Gewinn,könnte es sofort los gehen….
    Liebe Grüße
    JO

  3. Ich verfolge schon länger dein Blog und bin begeistert, welche schönen Ergebnisse man mit Pflanzenfärbung erzielt. Da möchte man gerne mit dem Färben anfangen. Das Set und das E-Book wären eine große Hilfe am Anfang.

    Liebe Grüße
    Melanie

  4. Danke fürs Erinnern, ich muss unbedingt herausfinden wo es hier wächst, um Öl herzustellen. In meiner Kindheit war das ein Standard in der Hausapotheke…Ein kleiner Gewinn wäre natürlich auch toll!
    Alles Liebe, ursula

    1. Hier im Schatten der trockenen Kiefernwälder wächst es auch, aber so dürftig, dass ich es nicht fertig bringe, es den Insekten wegzunehmen… Dass die Färbungen so unterschiedlich werden, ist ganz normal, da helfen exakte Mengenangaben auch gar nicht weiter. Wir gehen ja mit Natur um, und da ist halt Vielfalt im Spiel und nichts Genormtes 😂. Da spielt soviel mit, was wir nicht unter Kontrolle haben können… Da lässt man am besten alle Erwartungen fahren und sich überraschen… Spannende Gewinne hast du hier, da versuche ich mein Glück… Liebe Grüße Ghislana

      1. Liebe Ghislana, danke dir für deinen Kommentar. Das finde ich sehr interessant, dass es bei euch nur wenig wächst. Eigentlich verträgt das Johanniskraut magere Böden ja gut, weißt du woran es liegt? Am Kalkgehalt o.ä.? Würde mich sehr interessieren. Ich finde es auch wieder spannend, wie unterschiedlich die Ergebnisse sind. Dieses Jahr fallen die Färbungen bei mir auch anders auch als im letzten Jahr, Mutter Natur überrascht uns immer wieder. Liebe Grüße Kathrin

    2. Liebe Ursula, ich drück dir die Daumen, dass du es gut findest. Vor der Blüte ist die Pflanze sehr unscheinbar und wird gerne übersehen. Sonst würde ich auf mageren Böden suchen, für mich war die Goldrute ein guter Anzeiger … Viel Erfolg und liebe Grüße zur dir in den Süden. Kathrin

  5. johanniskraut ist auch absolut eine meiner Seelenpflanzen. So viel wertvolles steckt darin.
    Der Gewinn ist so toll! Was würde ich mich darüber freuen 😊

    1. Lieber Georg, wie schön von dir zu hören! Freu mich sehr, dass du das Johanniskraut schon gefunden hast, das ist wirklich eine schöne Begleiterin und ich freu mich jedes Mal, wenn ich sie sehe (meistens pflücke ich mir dann auch ein bisschen, aber man kann sich auch einfach daran freuen, dass es so schöne Dinge gibt.) Schicke dir liebe Grüße in den Süden Kathrin

  6. Hello Kathrin! I’ve read your blog article about St. Johns wort with much interest. I can read and understand German, but if you don’t mind, I prefer to write you back in English! 😉
    I think St. Johns wort is a very special herb in many ways and I loved dyeing with it! I would also love to win the Eco-print kit, so I’m giving it a go…
    Hilde (appelblauwzeegroen)

  7. Uiiii das sieht alles sooo schoen aus, das Eco-Printing macht bestimmt viel viel Spass. Ich hab mich noch nicht ans Selber Faerben rangetraut, aber es ist so faszinierend, wieviele schoene Farbtoene entstehen koennen. Liebe Gruesse,
    Franziska

  8. Oh, ich will schon lange in das Färben mit Pflanzen einsteigen und als Pharmazeutin ist mir das Johanniskraut natürlich auch sehr lieb. Hier blüht es auch schon überall, auch in meinem Garten. Das wäre auch ein tolles Projekt für meine Kinder oder für den Waldkindergarten, letztes Jahr haben sie Johanniskrautöl angesetzt.

    Liebe Grüße, Anne.

    1. Liebe Anne, was für ein schönes Projekt! Ich wünsche euch viel Spaß und viel Freude am Färben. Bei Johanniskraut kann wirklich gar nichts schiefgehen (die Blüten nur nicht so stark erhitzen), ich mache das auch gerne mit meinen Kindern. Liebe Grüße Kathrin

  9. Ich habe dieses Jahr Johanniskraut selbst ausgesät. Leider ist es noch nicht so weit, dass ich die Blüten sammeln kann. Aber ich warte geduldig nachdem ich nun deine Ergebnisse gesehen habe.
    An ecoprint habe ich mich noch nicht getraut. Das Set wäre also perfekt.

  10. Mein Deutsch ist nicht so gut (ich komme aus Holland) aber ich wollte es mal probieren. Ich bin sehr interessiert in kreative projekte mit naturlieche farben und wollte gern diese Farben selbst machen. So I’m in for the win! English ist merh einfach fur mich 🙈

    1. Liebe Carlijn, my Dutch is very rusty as well … English it is for me. I feel very honored that you read my blog (I considered writing it in English but that’s just too much work …). Best wishes, Kathrin

  11. Ich werde gleich mal die Augen nach Johanniskraut offen halten. So viele tolle Möglichkeiten es zu nutzen. Gerne würde ich auch an der Verlosung teilnehmen. Grüße Veronika

  12. Wie wunderbar die Natur doch ist. Es ist echt beeindruckend, auf wie vielen verschiedenen Weißen man sie nutzen kann. Es ist wirklich erstaunlich und faszinierend zugleich. Leider habe ich Johanniskraut bis jetzt nur am Straßenrand von stark befahrenen Straße oder einer Autobahn gesehen. Aber ich würde es mir gerne mal von der nähe anschauen und dann selber gerne mein Glück versuchen, etwas damit zu färben.
    Es ist wirklich toll, dass du uns die Möglichkeit gibst, etwas so tolles zu gewinnen. Das hat wirklich Mehrwert!
    Liebste Grüße Loraina ☺

    1. Liebe Loraina, vielen Dank für deine schönen Worte. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Johanniskraut findest du oft noch in Brachen oder anderen ungenutzten Zonen. Ich habe es tatsächlich in einem ungepflegten Hochbeet vor einem Einkaufszentrum gefunden, wo es sich wild eingesät hat. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Suchen und bei der Verlosung. Liebe Grüße Kathrin

  13. hallo kathrin, hab deinen blog gerade erst entdeckt.. und finde ihn sehr inspirierend und würd mich riesig über den gewinn freuen. stehe gerade erst am anfang, was färben mit naturmaterialen betrifft.. und finde es sehr spannend 🙂
    viele grüsse
    catrin

    1. Liebe Catrin, vielen Dank für deine schönen Worte, ich habe mich sehr darüber gefreut. Beim Färben mit Naturmaterialien kann man gar nichts falsch machen, da die Natur immer wieder andere, neue Ergebnisse hervorbringt. Viel Erfolg und Freude! Liebe Grüße Kathrin

  14. Ich glaube Johanniskraut wächst bei meiner Oma im Garten. Dem muss ich wohl nachgehen 😉
    Danke für das schöne Gewinnspiel!
    Liebe Grüße
    Helene

  15. Die Natur uns zum nutzen machen und damit einen entscheidenden Weg zurück zur Natur zu machen! Das ist es doch, was alle viel mehr machen sollten. Ich arbeite in einem Waldkindergarten und versuche durch meine Begeisterung zur Natur, die Kinder zu begeistern und prägen. Sie selber sehen sich als Naturschützer und das ist ein wichtiger Schritt. Ich möchte gerne mal ausprobieren, mit den Kindern zu färben. Da es bestimmt eine tolle Erfahrung ist.

    Herzlichste Grüße Emma

  16. Oh wow, das mit dem Heilshirt klingt so gut! Quasi eine Schutzsschicht, wenn sich die eigene Haut so dünn anfühlt…

    Ich würde gerne gewinnen, beides solche Schätze!

    Ganz lieben Gruß!

    Ann-Kathrin.

    PS: Johanniskraut wächst bei uns an einer Mauer, wo Schlangen leben, da wollte ich schon lange mal wieder hin. :o)

  17. Habe den Post mit großem Interesse gelesen, hat doch jeder einen etwas anderen Blick auf diese Pflanze. Gerne springe ich ins Lostöpfchen 🍀

  18. Ecoprint klingt ja auch mal spannend! Schön lange liebäugle ich mit Pflanzenfärberei (seit meiner Wildnispädagogen-Ausbildung;-) ), da käm mir so ein Starterkit gerade recht 🙂
    Wilde Grüße von Petra

  19. Die heilende Wirkung des Krautes ist ja weit bekannt aber das sie auch noch so tolle Farben ergibt, wunderbar! Gerne würde ich mehr über das färben mit Pflanzen aus diesem Buch lernen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.