Über die respektvolle Jagd. Ein Interview mit Tim Taeger Leiter der Jagdschule JAGWINA

Über die Heilige Jagd, überflüssige Fragen in der Jagdprüfung und die Überpopulation von Schalenwild

Pflanzenfärben im Sommer. Mit Tipps aus „wild gefärbt“ von Abigail Booth

Womit könnt ihr jetzt im Sommer färben? Waldweg stellt euch neue Färbepflanzen vor – und das Buch „wild gefärbt“ von Abigail Booth, das ihr auch gewinnen könnt.

Brennnesselschnur

Anleitung für eine Brennnesselschnur

Jetzt sind die Brennnesseln hoch genug, um daraus eine Schnur zu machen, hier findet ihr eine leichte Anleitung für diese kunstvollen Schnüre.

Vier Tage im Mai. Sitzplatzgeschichten

Im Mai ging an meinem Sitzplatz vor allem um die Vögel. Eichelhäher, Kohlmeisen, Zilpzalp und natürlich die Amseln – sie alle haben eine Rolle gespielt.

Ein Platz für Wildbienen und Insekten

Waldweg zeigt, was wir für Bienen und Insekten in unseren Gärten tun können (und warum exotische Pflanzen dabei nicht hilfreich sind).

Brennnesseln

Färbepflanzen vor der Haustür: Brennnessel

Die Brennnessel: kein Unkraut, sondern ein kostbares Wildkraut, das uns ganz viele Vitamine liefert. Außerdem kann man ganz wunderbar mit Brennnesseln färben, Waldweg zeigt euch wie.

mit Pflanzen gefärbte Wolle

Mit Pflanzen färben – eine Anleitung zum Färben von Wolle und Stoffen

Wie färbe ich Wolle und Stoffe mit Pflanzenmaterialien? Das geht leichter als ihr denkt und Waldweg zeigt euch, wie ihr mit einem minimalen Aufwand wunderschöne Farben mit Pflanzen erzielen könnt.

Essbare Pflanzen im Frühling

Essbare Pflanzen im Frühling und deren giftige Doppelgänger

Endlich, der Frühling ist da! Jetzt ist es wieder Zeit, Korb und Schere einzupacken und sich in Wald und Wiesen auf die Suche nach den ersten grünen Leckerbissen zu machen. Damit keine falschen Pflanzen in eurem Korb landen, zeigt euch Waldweg die wichtigsten essbaren Pflanzen und deren giftige Doppelgänger.

Paul Wernicke

„Fährtenlesen verbindet uns mit uns selbst“ – ein Interview mit dem Wildnislehrer Paul Wernicke

„Wer lebt da draußen?“ „Was heißt das für mich?“ „Warum sind die Spuren der Tiere wichtig für den Menschen?“Das und vieles mehr erzählt uns der Fährtenleser Paul Wernicke in diesem Interview.

Sitzplatz 27.3.18

An meinem Sitzplatz – Vier Tage im März

Mein Sitzplatz ist mein Zuhause in der Natur. Im März war es noch so richtig kalt, aber die Vögel haben schon den Frühling eingeleitet. Seltsame Funde gab es auch …